Hühnerschnitzel

Zubereitung


Legen Sie die Schnitzel auf ein Schneidbrett und schneiden allfällige Fett- oder
Sehnenreste mit einem scharfen Messer weg. Dann klopfen Sie die Schnitzel mit einem Schnitzelklopfer leicht platt. Auf beiden Seiten mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Etwas Mehl auf einen Teller schütten, die Eier in einen weiteren Suppenteller hineinschlagen und mit der Gabel einige Male kräftig durchrühren und salzen.

Jetzt wenden Sie das erste Schnitzel zuerst auf beiden Seiten in Mehl und klopfen mit der Rückseite der Gabel vorsichtig das überflüssige Mehl ab. Dann legen Sie das Schnitzel in die verschlagenen Eier, wenden es und wälzen es danach auf beiden Seiten in den Bröseln.

In einer großen flachen Pfanne reichlich Öl (etwa 2cm hoch) eingießen und auf 180 bis 200 Grad erhitzen. Nun die Schnitzel vorsichtig einlegen und anfangs bei relativ großer Hitze kurz auf beiden Seiten anbacken.
Dann die Hitze ziemlich reduzieren und auf beiden Seiten langsam goldbraun backen. Dabei die Schnitzel immer wieder mit Hilfe eines Esslöffels mit heißem Fett begießen, damit die Panier so richtig knusprig wird und wellenartig soufflieren kann.
Die Schnitzel mit Küchenpapier abtupfen und danach mit Zitronenscheiben garnieren.

Guten Appetit!

Einkaufsliste


Für 2 Personen:
2 Stück Hühnerschnitzerl
1 Stk. Ei
1 Tasse Semmelbrösel
Mehl (griffig)
Salz, Pfeffer
Pflanzenöl (zum Herausbacken)
Zitronenscheiben (zum Garnieren)
 

Tipps und Tricks

Sollten Sie Butterschmalz zu Hause haben, einen schwachen Esslöffel davon ins Öl geben. Das lässt das Schnitzerl wunderbar nussig schmecken.